Schnellzugriff

Als Medienpartner berichten wir auch dieses Jahr über das Gurtenfestival. Es startet in:

Tagen

Das Il Falò hat eine neue Heimat gefunden

Es war lange Zeit fester gastronomischer Bestandteil des Liebefeld in Köniz: das Ristorante Il Falò (deutsch: Lagerfeuer) direkt bei der Bushaltestelle Hessstrasse. Nun wich das Falò gegen Ende letzten Jahres dem chinesischen Lokal Boky – und der Flüsterer fragte sich, ob das italienische Lokal an einer anderen Stelle wiederauferstehen würde. Und tatsächlich: Seit neuestem ist das Falò wieder geöffnet. Und zwar direkt neben dem Tennisplatz in Schliern als Nachfolge des Olio e Sale, das dort die letzten zwei Jahre beheimatet war. Den Flüsterer freuts. Einzig am Marketing, respektive an der Beschilderung, müssen die Betreibenden noch arbeiten: Von der Strasse aus ist nicht zu erkennen, dass in der unscheinbaren Baracke wieder Pizza und Pasta angeboten werden. Erst wer durch den Garten direkt vor den Eingang geht – und das sind vom Trottoir aus doch einige Meter –, erblickt das neue Falò. Bild: Google Street View

Mit neuem
E-Paper Reader!

WERBUNG

Flüstere dem Bär etwas.

In der Flüstertüte berichtet der BärnerBär immer wieder über Gerüchte aus der Hauptstadt. Du hast etwas gesehen oder gehört, von dem der Bär wissen sollte? Hier kannst Du es ihm flüstern!

Name und E-Mail-Adresse benötigen wir nur zur Korrespondenz. Diese Angaben werden wir nie veröffentlichen.

Bitte aktiviere JavaScript in deinem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.
Name

DER BÄRNERBÄR NEWSLETTER

Melde Dich jetzt für den bärenstarken Newsletter an und erhalte 1x wöchentlich die spannendsten Geschichten aus Bern direkt per Mail.