Schnellzugriff

Als Medienpartner berichten wir auch dieses Jahr über das Gurtenfestival. Es startet in:

Tagen
Pilotprojekt von SOS-Kinderdorf Schweiz

Wegbegleiter in die Arbeitswelt

Gemeinsam im Einsatz: Bei der Honegger AG können Schnuppertage bedürfnisgerecht organisiert werden. Foto: Honegger AG

Das Pilotprojekt CAREer wurde von SOS-Kinderdorf Schweiz ins Leben gerufen, um die Chancengleichheit, Arbeits­fähigkeit und Eigenständigkeit von Careleavern und jungen Erwachsenen mit Unterstützungsbedarf zu fördern. Der Fokus von CAREer liegt auf der Begleitung im Übergang in die Arbeitswelt und der Finanzierung von Bildungsprojekten.

Junge Erwachsene leben durchschnittlich bis zum 25. Altersjahr in ihrer Herkunftsfamilie und können in Krisensituationen meist noch viele Jahre auf die Unterstützung des Elternhauses zurückgreifen. Nicht so Careleaver, also junge Menschen, die einen Teil ihres Lebens in einem Heim, einer Wohngruppe oder einer Pflegefamilie verbracht haben. Sie stehen beim Übergang ins Erwachsenenleben vor besonderen Herausforderungen, da sie die Institution, und zum Teil auch die Pflegefamilie, mit 18 Jahren verlassen müssen. Auch wenn Careleaver im Vorfeld so gut wie möglich auf den Austritt vorbereitet werden, sind viele noch nicht bereit, gänzlich auf eigenen Beinen zu stehen.

Kostenloses Angebot
Die Stiftung SOS-Kinderdorf Schweiz hat 2023 mit CAREer ein Pilotprojekt im Kanton Bern lanciert, um das erste eigene Programm in der Schweiz aufzubauen. CAREer zielt darauf ab, Careleaver und junge Erwachsene mit Unterstützungsbedarf beim Übergang in die Arbeitswelt zu begleiten. Das niederschwellige, freiwillige und kostenlose Angebot von CAREer hilft, Berufswünsche zu konkretisieren.

Dank der Zusammenarbeit mit Unternehmenspartnern wie der Gebäudedienstleisterin Honegger AG können Schnuppertage unkompliziert und bedürfnisgerecht organisiert werden.

Weitere Lebensthemen wie Wohnen, Finanzen und Gesundheit werden durch die Zusammenarbeit mit der kubo Beratungsstelle der Stiftung YOU COUNT abgedeckt.

Auch dank Honegger AG
Die Honegger AG mit Hauptsitz in Köniz beschäftigt im Kanton Bern rund 1000 Mitarbeitende. Das Unternehmen hat nicht nur eine hohe wirtschaftliche, sondern auch eine gesellschaftliche Relevanz: Es agiert für viele Beschäftigte als erster Arbeitsmarkt nach der Einwanderung und leistet entsprechend viel Integrationsarbeit. Die Verbundenheit mit Bern unterstreicht die Honegger AG mit verschiedenen Engagements.

CEO Ariste Baumberger erklärt: «Als Schweizer Unternehmen mit langjähriger Tradition und hohen Ansprüchen sieht sich die Honegger AG in der Verantwortung, der Gesellschaft etwas zurückzugeben. Das Pilotprojekt CAREer von SOS-Kinderdorf Schweiz schliesst eine entscheidende Lücke und die Honegger AG ist stolz, als Unternehmenspartner einen Beitrag zu leisten.»

SOS-Kinderdorf

SOS-Kinderdorf gibt in über 135 Ländern Kindern in Not ein liebevolles Zuhause und schützt gefährdete Kinder vor dem Verlust ihrer Familie. Die Stiftung SOS-Kinderdorf Schweiz ist ein privates, politisch und konfessionell ungebundenes Kinderhilfswerk und finanziert SOS-Programme in Entwicklungsländern.

Weitere Informationen unter: sos-kinderdorf.ch

Mit neuem
E-Paper Reader!

WERBUNG

Flüstere dem Bär etwas.

In der Flüstertüte berichtet der BärnerBär immer wieder über Gerüchte aus der Hauptstadt. Du hast etwas gesehen oder gehört, von dem der Bär wissen sollte? Hier kannst Du es ihm flüstern!

Name und E-Mail-Adresse benötigen wir nur zur Korrespondenz. Diese Angaben werden wir nie veröffentlichen.

Bitte aktiviere JavaScript in deinem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.
Name

DER BÄRNERBÄR NEWSLETTER

Melde Dich jetzt für den bärenstarken Newsletter an und erhalte 1x wöchentlich die spannendsten Geschichten aus Bern direkt per Mail.