Schnellzugriff

Dominik Blatti, Katharina Baumann, Johann Ulrich Grädel und Bernhard Brügger. Foto: zvg
Grossratsrating

Vier bürgerliche Grossrats­mitglieder räumen ab

Der Handels- und Industrieverein des Kantons Bern, in Zusammenarbeit mit den Verbänden Berner KMU und Die Berner Arbeitgeber, bewertet zum 20. Mal das Abstimmungsverhalten der Mitglieder im Grossen Rat.

Wie in früheren Bewertungen stimmten die Ratsmitglieder der EDU, SVP und FDP am wirtschaftsfreundlichsten ab. Vier Mitglieder erreichten die Höchstpunktzahl: Katharina Baumann, Dominik Blatti, Bernhard Brügger und Johann Ulrich Grädel. Ziel dieser Bewertung ist es, das Bewusstsein für wirtschaftsfreundliches Handeln unter den Parlamentariern zu stärken und gleichzeitig Transparenz für die Verbände und die Wählerschaft zu schaffen. Die Bewertung basiert auf den Abstimmungen zu wirtschaftsrelevanten Geschäften aus dem Jahr 2023 im Grossen Rat. Insgesamt wurden 32 Geschäfte ausgewählt, die einen klaren positiven oder negativen Effekt auf die Wirtschaft haben oder haben könnten. Die Abgeordneten konnten je nach Abstimmungsverhalten und Präsenz ein Ergebnis zwischen maximal + 64 und minimal – 64 Punkten erzielen.

Die EDU, SVP und FDP stimmten erneut am wirtschaftsfreundlichsten ab, gefolgt von der Fraktion Die Mitte. Am wenigsten wirtschaftsfreundlich verhielten sich die Mitglieder der Grünen, SP, PSA und ES. Im Langzeitvergleich seit dem ersten Rating 2003/04 führen die FDP und SVP gemeinsam an der Spitze, gefolgt von EDU und Die Mitte, während sich die Grünen, SP, PSA und ES am Ende der Tabelle befinden.

Interessant ist die grosse Diskrepanz zwischen dem Wahlkreis Stadt Bern und den anderen acht Wahlkreisen. Während die anderen Wahlkreise mit Werten zwischen 4,3 und 5,2 gut abschnitten, belegte der Wahlkreis Stadt Bern mit einem Wert von 3,2 Punkten den letzten Platz. Für die vier wirtschaftsfreundlichsten Grossratsmitglieder ist das Ergebnis eine Bestätigung ihres konsequenten wirtschaftsfreund­lichen Verhaltens. Sie erhalten als Anerkennung ein Goldvreneli. Der Handels- und Industrieverein, die Berner KMU und Die Berner Arbeitgeber gratulieren herzlich und danken allen Politikern, die sich für einen attraktiven Wirtschaftsstandort Bern einsetzen.

Flüstere dem Bär etwas.

In der Flüstertüte berichtet der BärnerBär immer wieder über Gerüchte aus der Hauptstadt. Du hast etwas gesehen oder gehört, von dem der Bär wissen sollte? Hier kannst du es ihm flüstern!

Name und E-Mail-Adresse benötigen wir nur zur Korrespondenz. Diese Angaben werden wir nie veröffentlichen.

Bitte aktiviere JavaScript in deinem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.
Name

DER BÄRNERBÄR NEWSLETTER

Melde Dich jetzt für den bärenstarken Newsletter an und erhalte 1x wöchentlich die spannendsten Geschichten aus Bern direkt per Mail.